You are here

Was ist Qigong?

„Qi“[chi] ist seit tausenden von Jahren die chinesische Bezeichnung für die Energie in unserem Körper.
„Gong“[gong] bedeutet „Arbeit“, „Übung“.

Mit Qigong ist die Kunst für die Erhaltung dieser Energie, ihre Anreicherung und ihre harmonische Bewegung in unserem Körper gemeint. Das Ziel ist die Vorbeugung und/oder Heilung unterschiedlicher Krankheiten. Qigong ist eine Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die seit tausenden von Jahren sehr viel Wert auf die Profilaxe legt.

Drei voneinander untrennbar verbundene Komponenten machen das Qigong –System aus: Atmung, Bewegung und Achtsamkeit.

Die Bewegungen und die Atemtechnik sind einfach zu erlernen und stimulieren die Regeneration unserer Kräfte.

Die Neurowissenschaft hat längst bewiesen, dass wir erst dann kreativ und konzentriert  arbeiten können, wenn wir es schaffen, die Gehirnschaltkreise für die Ich-bezogenen Gedanken zu unterbrechen. Dies kann gelernt werden: Die Qigong-Übungen stellen ein perfektes Achtsamkeitstraining dar.

Qigong kann von jedem praktiziert werden, unabhängig vom Alter, dem Gesundheitszustand oder der Fitness. Sie benötigen keine Geräte. Die Übungen zeigen unmittelbar einen positiven Effekt für Sie.

Was bewirkt Qigong?

Durch regelmäßige Qigong-Übungen erreichen Sie einen harmonischen, energiereichen und von Energie-Blockaden freien Körper. Ihre Gedanken sind ruhig, das Grübeln hört auf und Sie atmen tief.
Ihre Vorteile daraus:

  • höhere Motivation, gesteigerte Arbeits- und Erholungseffektivität

  • physische und psychische Balance und Flexibilität

  • höhere Belastbarkeit, bessere Selbstbeherrschung

  • höhere Konzentration

  • einfachere Stressbewältigung im Alltag

  • Stärkung Ihrer Abwehrkräfte

  • Krankheitsvorbeugung und Unterstützung von Heilungsprozessen

  • aktive Entspannung